direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Maschinenlehre

Methoden und Komponenten energietechnischer Anlagen und Systeme

Die Veranstaltung wird vorrangig für die Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen (Master) und Regenerative Energiesysteme (Master) angeboten, steht aber auch für interessierte Studentierende anderer Studiengänge zur Wahl.

Die Vorlesungen der Maschinenlehre finden im Sommersemester (Maschinenlehre Basis) 2x wöchentlich und im Wintersemester (Maschinenlehre Vertiefung) 1x wöchentlich statt. Vorlesungbeginn ist in der ersten Woche der Vorlesungszeit. Die Uhrzeit und der Raum sind dem Vorlesungsverzeichnis zu entnehmen. Der Beginn der zugehörigen Übung (1x wöchentlich) wird in der 1. Vorlesung bzw. über den entsprechenden ISIS-Kurs bekannt gegeben.

Nähere Informationen zur Veranstaltung, Übungsunterlagen und Hinweise zu den Prüfungsmodalitäten sind im ISIS-Kurs Maschinenlehre (ISIS--> Kurssuche "Maschinenlehre")  hinterlegt. Die Zugangsdaten werden in der ersten Vorlesung bekannt gegeben. Das Modul wird mit einer schriftlichen Modulabschlussprüfung beendet - Termine und die Einschreibung zur Klausur werden über die Lernumgebung organisiert.

Maschinenlehre Basis (4LP, Sommersemester)

Anwendungstechnische Grundlagen energietechnischer Anlagen;  Strömungen inkompressibler Medien, Anlagenberechnung und -auslegung, Verdränger- und Strömungspumpen, Gasdynamik, Turbinen. Verdichter, Motoren mit innerer Verbrennung; Dampfkraftanlagen (einschl. Prozeßwärme-Auskoppelung); Kombi-Prozesse;

Vertiefungsvorlesung (2LP, Wintersemester)

Solarthermie; Brennstoffzelle; thermo-chemische Speicher; Wasserkraft;



Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Ansprechpartner

Thomas Meyer
+49 (0)30-314 22933
Raum KT 109

Webseite